Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Q & A

1) Auf welcher Basis steht die Zusammenarbeit der beiden Partner KIT und Collège des Ingénieurs ?
 

2) An wen richtet sich das Science&Management Programm, welches sind die Zulassungskriterien?
 

3) Wie sieht der zweistufige Auswahlprozess aus ?
 

4) Wann und wie bewirbt man sich für das Science&Management Programm ?
 

5) Wie erfolgt die Finanzierung der Programmteilnehmer, welchen Status haben die Programmteilnehmer ?
 

6) Wie artikulieren sich die Promotion, Seminarphasen und Unternehmensprojekt ?
 

7) Welches sind die Schwerpunkte des Seminarprogramms ?
 

8) Wie erfolgt die Leistungsbewertung der MBA Seminare ?
 

9) Welches sind die Ziele des Unternehmensprojektes ?
 

10) Wann erfolgt die Vergabe der Projekteinsätze ?
 

11) Wie erfolgt der Abschluss des Programms ?
 

 

1) Auf welcher Basis steht die Zusammenarbeit der beiden Partner KIT und Collège des Ingénieurs ?

Das KIT und das Collège des Ingénieurs haben ein Kooperationsabkommen geschlossen mit dem Ziel gemeinsam das Programm Scheince&Management durchzuführen. Das KIT und das Collège des Ingénieurs streben damit an, die Weiterbildung exzellenter Naturwissenschaftler zu vertiefen und wirtschaftliche Prozesse in die Ausbildung zu integrieren. Darüber hinaus streben beide Institutionen die Förderung exzellenter Naturwissenschaftler an.
 

2) An wen richtet sich das Science&Management Programm, welches sind die Zulassungskriterien?

Das Science&Management Programm ist ein anspruchsvolles Promotionsprogramm mit doppelter Zielrichtung. Es führt zu zwei Abschlüssen, dem Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer.nat.) oder dem Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing) am KIT und dem M.B.A. (postgradualer Master of Business Administration) des Collège des Ingénieurs. Es beinhaltet eine theoretische und praktische Managementausbildung, die mit einer Promotion am KIT verbunden ist. Das Programm ist für junge Wissenschaftler bestimmt, die eine verantwortungsvolle Position innerhalb eines Unternehmens oder in der Forschung anstreben.
 

3) Wie sieht der zweistufige Auswahlprozess aus ?

Um in das Science&Management Programm aufgenommen zu werden müssen die Bewerber nach der jeweils gültigen Promotionsordnung der Fakultät des KIT, an der die Promotion stattfindet, als Doktorand angenommen werden.
Darüber hinaus müssen Sie den Auswahlkriterien für das Collège des Ingénieurs genügen.
Die Teilnehmer des Programms werden durch eine Auswahlkommission ausgewählt.
Die Auswahlkommission wird eine Bewertung der Bewerbungsunterlagen die die Kandidaten eingereicht haben erstellen.
Die Auswahlkommission hört dann die ausgewählten Kandidaten an.
 

4) Wann und wie bewirbt man sich für das Science&Management Programm ?

Um in das Science&Management Programm aufgenommen zu werden müssen die Bewerber nach der jeweils gültigen Promotionsordnung der Fakultät des KIT, an der die Promotion stattfindet, als Doktorand angenommen werden.
Die Aufnahme an das Collège des Ingénieurs erfolgt im Anschluss. Dazu muss jeder Bewerber einen Bewerbungsbogen anfordern (Kontakt: Iris KoppVfw2∂cdi eu) und dann termingerecht (31.März, 30. Juni, 30. September, 31. Dezember) die Bewerbung an das Collège des Ingénieurs einreichen. Es wird den Bewerbern empfohlen die Bewerbungsunterlagen für das Collège gleichzeitig mit der Bewerbung um einen Promotionsplatz anzufordern.
 

5) Wie erfolgt die Finanzierung der Programmteilnehmer, welchen Status haben die Programmteilnehmer ?

Während der Promotionsphase sind die Doktoranden an der jeweiligen Fakultät des KIT als Doktorand angenommen. Die Promotion wird unter der Verantwortung der jeweiligen Fakultät und nach der Promotionsordnung der Fakultät in der jeweils gültigen Fassung  durchgeführt.
Für die anschließende Dauer des Unternehmensprojektes von ca. sieben Monaten wird angestrebt, dass der Programmteilnehmer wenn es aufgrund persönlicher und finanzieller Voraussetzungen möglich ist, durch einen Arbeitsvertrag am Collège des Ingénieurs befristet angestellt wird und unter dessen Verantwortung ist. Für diesen Zeitraum ist er nicht am KIT immatrikuliert.
 

6) Wie artikulieren sich die Promotion, Seminarphasen und Unternehmensprojekt ?

Das Programm besteht aus einer Promotion am KIT verbunden mit einer theoretischen und praktischen Managementausbildung am Collège des Ingénieurs.
Die Doktoranden verwirklichen ihr Promotionsvorhaben und schließen dies mit einem Kolloquium ab.
Parallel durchlaufen die Doktoranden die theoretische Managementbildung von 16 Wochen am Collège des Ingénieurs. Damit Promotion und MBA innerhalb dieses herausfordernden Programms harmonisch in Einklang gebracht werden können, wird das Managementprogramm am Collège des Ingénieurs in mehreren Blöcken von ca. 1-2 Wochen Dauer auf die Promotionsdauer verteilt angeboten.
Die betreuenden Fakultäten und die Betreuer(innen) der Doktoranden gewährleisten, dass dem Doktoranden die ausreichende Zeit gewährt wird, um die zusätzliche Ausbildung zu verfolgen.
Es wird angestrebt dass die Promotion nicht länger als 3 Jahre dauert.
Im Anschluss des erfolgreich abgeschlossenen Kolloquiums führen die Teilnehmer ein Unternehmensprojekt mit einer Dauer von ca. 7 Monaten unter Verantwortung des Collège des Ingénieurs durch.
 

7) Welches sind die Schwerpunkte des Seminarprogramms ?

Die MBA-Ausbildung am Collège des Ingénieurs ist vom Stil eines Executive Programms. Fallstudien und Gruppenarbeit in internationalen Teams sind wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Die fachlichen Schwerpunkte des Seminarprogrammes sind Finance, Marketing, Strategy, Innovation, Entrepreneurship, Organisation, Economics sowie Communication & Leadership. Die Arbeitssprache ist Englisch.
 

8) Wie erfolgt die Leistungsbewertung der MBA Seminare ?

Die Stoffgebiete sind jeweils Gegenstand einer Prüfung des Leistungsniveaus. Die Prüfungen finden durch die Dozenten im Rahmen der Seminare statt. Es gibt somit keinen Prüfungsblock. Die Projektarbeit ist ebenfalls Bestandteil der Leistungsbewertung. Zum Ende der Projektarbeit tragen die Teilnehmer des Programms Science & Management einen Abschlussbericht vor einer Jury vor, die sich aus Vertretern von Collège des Ingénieurs, des KIT und des Partnerunternehmens zusammensetzt.
Die Teilnehmer, die das zweite Kolloquium  erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten das Diplom des Collège des Ingénieurs.
 

9) Welches sind die Ziele des Unternehmensprojektes ?

Neben der Vermittlung des theoretischen Wissens ermöglicht die Ausbildung am Collège des Ingénieurs im Besonderen das Training von Managementqualitäten und Methoden im Rahmen des Projekteinsatzes. Ziel ist es "leadership skills" zu entwickeln, die nötig sind, um Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich voranzubringen, Innovationen zu erzielen oder etwa neue Geschäftsfelder zu erschliessen. Durch das Unternehmensprojekt hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, Verantwortung in einem Business Umfeld zu übernehmen und zu zeigen, dass er oder sie das Talent einer zukünftigen Führungskraft besitzt. Die Teilnehmer nehmen dabei die Rolle eines Juniorberaters ein.
Der Einsatz findet in einem Unternehmen statt, entweder als direkte Unterstützung eines Managers oder integriert in ein Team.
 

10) Wann erfolgt die Vergabe der Projekteinsätze ?

Das Projektunternehmen wird im letzten Jahr der Promotion ungefähr drei bis sechs Monate vor Beginn der Projektarbeit, koordiniert durch das Collège des Ingénieurs, festgelegt.
 

11) Wie erfolgt der Abschluss des Programms ?

Nach erfolgreich absolviertem Kolloquium führen die Teilnehmer des Programs Science & Management ein Unternehmensprojekt mit einer Dauer von ca. 7 Monaten unter Verantwortung des Collège des Ingénieurs durch und verfassen einen Abschlussbericht.
Zum Ende der Projektarbeit tragen die Teilnehmer des Programms Science & Management einen Abschlussbericht vor einer Jury vor, die sich aus Vertretern von Collège des Ingénieurs, des KIT und des Partnerunternehmens zusammensetzt.
Die Teilnehmer, die das zweite Kolloquium  erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten das Diplom des Collège des Ingénieurs.